Ein Weihnachtsmärchen

20130118-234519.jpg

Rückblick: Es ist der 23. November 2008 am S-Bhf Prenzlauer Berg warten in eisiger Kälte meine 4 Mitfahrer auf mich. Es ist bitter kalt und es hat auch über Nacht geschneit, trotzdem kommen wir gut durch und fahren mit einem leicht mulmigen Gefühl zum 89. Nordderby nach Hamburg. Das Spiel läuft nach gutem Start nach dem Ausgleich durch Diego nicht mehr so gut für uns, es ist die 75. Minute und ich glaube ich wäre mit einem Unentschieden zufrieden. Dann: Pass von Collo auf Ivi auf der uns gegenüberliegenden Strafraumgrenze. ‚Ja, er wird wieder nicht den Kopf heben und seinen x-ten Übersteiger zeigen‘, denke ich, doch dann ein Schuss wie ein Strich genau auf uns zu (22c). ‚Der geht weit drüber‘, denke ich noch, dann ein Geräusch wie ein Glockenklingeln.
Innenwinkel rein —— Freude Pur. Und eine glückliche Heimfahrt.

Sonntag 20.12.2009
Berlin, Deutschland zittert!!! Das Thermometer zeigt Minus 12 Grad. Ich fahre los und
erlöse am S-Bhf Prenzlauer Berg W., L. und C., die dort tief eingemummt
auf mich warten. Auf geht es zum Nordderby. Die Fahrt birgt einige Schwierigkeiten, denn wir sind mit eingefrorener Scheibenwaschanlage losgefahren und müssen auf der Autobahn
Höhe Hamburg Jenfeld anhalten, weil wir durch plötzlichen Sonneneinfall absolut nichts mehr sehen. Klingt gefährlich, aber wenn alle das machen kommt man sich nicht so einsam vor. An Lothars Stammimbiss mit Parkplatzreservierung angekommen geht es erst mal zum Essen fassen in den Imbiss. Nico wird noch per Handy angewiesen, wo und wie er das Banner aufzuhängen hat, ich hoffe es war gut zu sehen!! Carsten macht sich unbeabsichtigt warm, einmal Weg Imbiss Stadion reicht ihm nicht, deswegen macht er ihn doppelt, was man nicht im Kopf ….

Im Stadion treffen wir dann noch Reisi und T. plus Frauen sowie unseren Ex-Präsi und finden uns 15:15 Uhr auf unseren Plätzen ein. Im Stadion herrschen – 8°C, also wer nicht hüpft der ist bekloppt und/oder ein Bremer. Und es geht super los dank Joris. Doch dann greift der 12. Bremer ins Spiel ein. Der Mann in Gelb (ich wette er hatte ein grünes Trikot drunter) schickt unseren Jerome zum Duschen. Fassungslosigkeit macht sich breit. Ganz ehrlich: Ich dachte, das wird kein gutes Ende nehmen. Doch dann Elia am Ball, Mladen zeigt an ‚Nicht zu mir ich bin im Abseits!‘, Jansen läuft los, Pass Steil nach vorn, der ewig abseitswinkende Linienrichter lässt die Fahne unten, Wiese rennt dem Ball entgegen doch Marcell ist zu erst am Ball und steckt vor bei. Unter lautem Jubel rollte der Ball ins Tor. Jaaaaaaaaaa, diese Antwort war genial!

Ab der 80. Minute weiß ich das reicht. Was? Da fällt noch ein Tor? Na gut kann man ja in der Statistik nachlesen.

Dann Nico eingesammelt und auf zu einer sehr langwierigen Rückfahrt. Es hatte ja seit Mittag immer weiter geschneit und so herrschte auf der Autobahn Chaos. Nach 5 Stunden sind wir dann wieder heil in Berlin.

An den DFB/ die DFL: Bitte legt das Derby in Hamburg wieder in den Winter
Wir sind wieder dabei, denn diese Konstellation rockt!!!!!!

Nur der HSV!

Schreibe einen Kommentar